Abschied und Ankunft

Film + Gespräch

Stefan Heym – Ein großer Humanist. Ein Sozialist. Ein unbequemer Schriftsteller. Knapp 20 Jahre nach seinem Tod übereignete seine Frau Inge Heym die über Jahrzehnte hinweg zusammengetragene Arbeitsbibliothek des Schriftstellers seiner Geburtsstadt Chemnitz, wo sie seit Herbst 2020 der Forschung zur Verfügung steht. Die aus Chemnitz stammende Filmemacherin Beate Kunath hat Inge Heyms Vorbereitungen auf den Umzug der Bibliothek mit der Kamera begleitet. Ergänzt um Archivaufnahmen mit Stefan Heym ist dabei ein einfühlsames Doppelportrait entstanden, das überraschende neue Einblicke in Heyms Leben und literarisches Schaffen bietet. Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit der Regisseurin Beate Kunath statt. Moderation: Frank-Simon Ritz.

D 2021, 104min, FSK o. A., R: Beate Kunath,
Eintritt: 7,-/5,-/1,- Euro WP

LesArten „Herkunft – Zukunft“

Veranstalter: Kulturdirektion, TLZ, Stadtbücherei, Thalia Buchhandlung, Eckermann Buchhandlung, Universitätsbibliothek, Kulturzentrum mon ami, Kino mon ami, L f. pol. Bildung, Karten für die Filmveranstaltungen sind nur im Kino erhältlich! Wir bitten um Anmeldungen per Tel. oder Mail unter kino@monami-weimar.de




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren