Vor der Morgenröte – Stefan Zweig in Amerika

Kunstfest: arte-Filmabende

Im vielfach ausgezeichneten Drama VOR DER MORGENRÖTE erzählt Regisseurin Maria Schrader aus dem Leben des jüdisch-österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig, einer der populärsten Autoren seiner Zeit. Der Film zeigt Zweigs Jahre im Exil: Auf dem Höhepunkt seines weltweiten Ruhms wird er 1934 in die Emigration getrieben – Rio de Janeiro, Buenos Aires, New York, Petrópolis sind Stationen auf seiner Flucht. Vor dem unsagbaren Grauen, heimatlos und zur politischen Stellungnahme bedrängt, verzweifelt er angesichts des Wissens um den Untergang Europas, den er schon früh voraussieht. Ein bildgewaltiger Film über einen großen Künstler und seine Geschichte vom Verlieren der alten und dem Suchen nach einer neuen Heimat – mit Josef Hader als Stefan Zweig.

D/F 2016, 106 min, FSK o. A., R: Maria Schrader, D: Josef Hader, Barbara Sukowa, Aenne Schwarz, Matthias Brandt, Charly Hübner

Die »arte-Filmabende« werden präsentiert von Kunstfest Weimar in Kooperation mit dem Sender arte, Eintritt: frei




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren