E O

Kino zum 24.

Aus den Augen des Esels E O betrachtet, ist die Welt ein mysteriöser Ort. Er begegnet auf seiner Odyssee durch das heutige Europa guten und bösen Menschen, er erlebt Freud und Leid, und das Schicksal verwandelt abwechselnd sein Glück in Unglück und seine Verzweiflung in unerwartetes Glück. Inspiriert von Robert Bressons AU HASARD BALTHAZAR (1966) hat der legendäre polnische Regisseur Jerzy Skolimowski keine Angst vor visuellen Experimenten, und die Kamera vollführt atemberaubende Kunststücke. Skolimowski beschreibt das Schicksal des Tieres in losen Episoden, experimentellen Bild- und Ton-Collagen, die den Film zu einem der ungewöhnlichsten des Jahres 2022 machten. Ausgezeichnet mit dem Großen Preis der Jury in Cannes und bei Europäischen Filmpreis 2022. Am 6.2. um 17 Uhr findet eine Filmeinführung mit Rainer Mende, Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig, statt.

PL/GB/I 2022, 88 min, OmU, FSK 16, R: Jerzy Skolimowski, D: Sandra Drzymalska, Lorenzo Zurzolo, Mateusz Kosciukiewicz, Isabelle Huppert, Eintritt frei

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin – Filiale Leipzig




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren