Spuk unterm Riesenrad

So hat sich Tammi ihre Ferien nicht vorgestellt: Anstatt auf Formentera in der Sonne zu liegen, muss sie mit Mutter Simone zur Beerdigung ihres Opas Jackel, den sie eh nicht kannte. Ihm gehörte eine alte Geisterbahn in einem Freizeitpark. Also nichts Besonders. Mitten in der Pampa trifft Tammi auf Tante Britta und ihre Kinder, Cousin Umbo und Cousine Keks, mit denen die Teenagerin wenig anfangen kann. Es scheint zäh zu werden. Als allerdings ein heftiges Gewitter aufzieht und ein Blitz in die Geisterbahn einschlägt, erwachen drei der Geisterbahnfiguren zum Leben: Hexe, Riese und Rumpelstilzchen. Endlich etwas, was die Langeweile vertreibt! Nur leider hat sie die Rechnung ohne ihre zerstrittene Familie und den Eigensinn der Geister gemacht und plötzlich ist es an ihr, den Freizeitpark und das Erbe ihres Großvaters zu retten. SPUK UNTERM RIESENRAD von Thomas Stuber basiert auf der beliebten gleichnamigen DDR-Kultserie aus dem Jahr 1979.

D 2023, 94 min, FSK ab 6, R: Thomas Stuber, D: Elisabeth Bellé, Lale Andrä, Noèl Gabriel Kipp, Peter Kurth, Katja Preuß

24.2. Veranstaltung in Kooperation mit Farbfilm & Filmwelt Verleih, Gäste: Lale Andrä, Ingelore König, Annekathrin Heubner




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren